Potenzstörungen beim Mann

Die Potenz des Mannes ist niemals von gleichbleibender Qualität, sondern erheblichen Schwankungen und einem altersmäßigen Kräfteverfall unterworfen. Stress, chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck, aber auch psychische Belastungen können sich nachteilig auf die Potenz des Mannes auch schon in den mittleren Lebensjahren auswirken. Wir Urologen sprechen insoweit von erektyler Disfunktion. Die moderne Medizin hat jedoch wirksame Methoden entwickelt, welche die Ursache dieser Schwäche aufdecken und erfolgsversprechende Therapiemaßnahmen anbieten.

Wir sind als urologische Fachärzte auch sexualmedizinisch ausgebildet und helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Probleme haben. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Vorsorge

Als eine ganz entscheidende Aufgabe sehen wir nicht nur die Therapie bestehender Erkrankungen, sondern insbesondere die rechtzeitige Früherkennung von urologischen Erkrankungen.

Erfahren Sie mehr

Leistungen

In unserer Praxis wird die gesamte urologische Diagnostik und Therapie angeboten, die ambulant durchführbar ist. Wir behandeln alle Erkrankungen der Prostata, der Harnblase....

Erfahren Sie mehr

Praxis

In unserer Praxis wird die gesamte urologische Diagnostik und Therapie angeboten, die ambulant durchführbar ist. Wir behandeln alle Erkrankungen der Prostata, der Harnblase....

Erfahren Sie mehr